Muss ich im Fall der Beauftragung einer Detektei den Betriebsrat darüber informieren?

Laut Beschluss v. 26.03.1991 (BAG 1ABR 26/90) muss der Betriebsrat bei Beobachtungen der Mitarbeitern nicht informiert werden, wenn ein konkreter Verdacht vorliegt. Gleiches gilt, wenn aufgrund von Warenverlusten die Beobachtungen durch den Einsatz von Videokameras erfolgen. Der Einsatz einer Videoüberwachung ist gem. BAG 5AZR 116/86 zulässig, wenn Warenverluste einen begründeten Verdacht rechtfertigen.

Die häufigsten gestellten Fragen zum Thema Rechtssicherheit.
Darf ich eine Detektei beauftragen, um Mitarbeiter zu überwachen?
Kann ich als Arbeitgeber vom überführten Arbeitnehmer Schadensersatz verlangen?
Muss ich im Fall der Beauftragung einer Detektei den Betriebsrat darüber informieren?
Wann muss der Betriebsrat informieren werden?
Werden mir auch als Privatperson die Detektivkosten erstattet?
Werden mir auch Kosten erstattet, wenn ich vor Beginn eines Rechtsstreits eine Detektei beauftrage?
Verstößt die Weitergabe personenbezogener Daten gegen das Datenschutzgesetz?